Acoustic Stompbox


Selbstbau eines Rhythmusgehilfen

Mit Hilfe einer "Acoustic Stompbox" kann man als Akustikgitarrist seinem Auftritt mit einfachen Mitteln ein wirkungsvollen Bass- und Rhythmusfundament hinzufügen. Es gibt verschiedene käufliche Varianten. Mit wenig Aufwand, etwas Holz und einer Laubsäge lässt sich so ein Teil aber auch einfach selbst herstellen.

Auf einer stabilen Bodenplatte wird aus Leisten ein Rahmen angebracht. Darauf wird eine etwas dünnere, schwingfähige Platte geschraubt, auf der man mit dem Fuß den Rhythmus klopft. Diese Platte wird mit einem Tonabnehmer, Mikrofon o.ä. abgenommen und das Geräusch dann über die Gesangsanlage verstärkt.


Stompbox offen
Stompbox offen

Im Bild sieht man die geöffnete Stompbox. Am Deckel ist von innen ein Piezotonabnehmer befestigt. In meinem Fall handelt es sich um einen Shadow SH711. Zur Befestigung wird eine Art Knetgummi mitgeliefert. Unter dem Tonabnehmer habe ich etwas Watte in den Kasten geklebt. Diese fixiert den Tonabnehmer an seiner Position und sorgt dafür, das Schwingungen des Deckels durch Rückkopplungen oder auch Störgeräusche höherer Frequenz etwas bedämpft werden.

Stompbox unten
Stompbox von unten

Auf der Unterseite ist eine rutschfeste Gummiunterlage aufgeklebt. Es wäre ja ärgerlich, wenn der Treter beim Spielen auf Wanderschaft ginge. In dieser Hinsicht funktioniert auch aufgeklebtes grobes Schmirgelleinen recht gut (...greift allerdings auf Dauer andere z.B. im selben Koffer transportierte Gegenstände an)


Stompbox
                      zusammengeklappt
Box zusammengeklappt

Die Auflage für die Ferse lässt sich umklappen und mit Klettband befestigen. Die Klinkenbuchse ist ebenfalls mit Klettband befestigt. Man könnte die originale Buchse auch abschneiden und eine passende Klinkenkupplung in die Zarge der Box einbauen.


Hier
                          sieht man die Klettbänder
Klettbänder zur Befestigung

Hier zum Abschluss noch ein kurzes Soundfile. Stompbox und Gitarre sind über ein Mischpult direkt in den Rechner eingespielt. Mit Audacity ist etwas Hall hinzugerechnet. Bei der Box sind die Höhen (10kHz) komplett zugedreht und die Tiefen (100Hz) etwas angehoben.


Stompbox fertig
fertig...




Impressum

[Home]